Verkehrsberuhigung der Innenstadt Wangen und Wohnmobiltourismus

„Wir müssen tunlichst darauf achten, dass die Attraktivität und gleichzeitig die Erreichbarkeit der Wangener Innenstadt für Kunden und Gäste erhalten bleibt“ fordert Sebastian Scherer, Vorsitzender der FDP Württembergisches Allgäu, zu Beginn des Liberalen Meetings. Dieses fand coronabedingt am 25. September in Form einer Videokonferenz statt.

„Wangens Beliebtheit als Einkaufsstadt und Mittelzentrum hängt sehr stark von der Erreichbarkeit ab. Diese ist wie überall im ländlichen Raum geprägt vom Individualverkehr, da der ÖPNV keine attraktiven Angebote vorzuweisen hat. Ohne Auto geht es nicht!“ resümiert Scherer. „Und der nach Wangen kommende Individualverkehr muss aufgefangen werden. Die Teilnehmer sind sich einig: bevor sich die Stadt an eine Reduzierung der Park- und Zufahrtsmöglichkeiten macht, muss ein klares Konzept zur Schaffung von altstadtnahen Parkmöglichkeiten mit bestmöglicher, leichter Erreichbarkeit der Altstadt geschaffen werden.

Im weiteren Verlauf des Abends wurde auch das Thema Tourismus im Allgäu – namentlich Wohnmobile – aufgegriffen. „Bei der Neugestaltung des Wohnmobilplatzes Rote Erde hatte der Gemeinderat eigentlich einen Kostendeckel von 300 T€ bereits beschlossen – die sich nachträglich eröffnete Förderung in Höhe von 40% hätte uns die Möglichkeit gegeben, den stadteigenen Kostenanteil auf 180 T€ zu drücken und der Stadt bares Geld zu sparen. Leider hat sich die Mehrheit für eine bessere Ausstattung des Platzes entschieden. Und keine Einsparung – schade, in Zeiten wie diesen hätte ich mir mehr Weitsicht gewünscht!“ kritisiert FDP-Stadtrat Dr. Klaus Schliz die Entscheidung seiner Gemeinderatskollegen.

Kritisch kommentiert er auch die Aktivitäten die sich rund um die Erschließung eines Wohnmobilplatzes in Humbrechts ergaben: „Da stellen plötzlich einige fest, dass Wohnmobile auch durch Wohngebiete fahren (dürfen)…“ kommentierte Dr. Schliz die Unterschriftensammlungen und Leserbriefe. Hier würde mit Ängsten statt mit Fakten und Sachargumenten operiert und eine große Chance für Wangen als Urlaubsziel unnötig verzögert.