Beim zuletzt stattgefunden Bürgerdialog der FDP im Gasthaus Lamm diskutierten die anwesenden Gemeinderatskandidaten Sebastian Scherer, Dr. Klaus Schliz, Frank Scharr, Klaus Dadischeck sowie Karin Scharr mit einigen Gästen unter anderem die Entwicklung der Miet- und Immobilienpreise sowie die Situation am Immobilienmarkt. „Man kann es drehen und wenden wie man will – in Wangen fehlen Wohnungen“, so Sebastian Scherer, Vorsitzender der FDP Württembergisches Allgäu. „Wir reden hier von knapp 900 Einheiten, die bis zwischen 2018 und 2022 geschaffen werden sollten um den Markt zu entspannen.“ Die Situation spiegelt sich auch in den Zahlen wider, die Sebastian Scherer präsentierte: „In Wangen steigen die durchschnittlichen Preise nach wie vor beim Wohnungskauf, während sie anderorts wie in Leutkirch stagnieren oder in Isny mittlerweile gar fallen.“ „Die in meinen Augen wenig zielführende Diskussion um Enteignungen lassen wir Liberalen einfach einmal außen vor – was uns bleibt ist einfach nur die Erhöhung des Angebots auf dem Markt. Durch Bauen!“ wie Scherer nochmals bekräftigte.

„Die jetzigen und zukünftigen Bürger Wangens – insbesondere die junge Generation – müssen sich darauf verlassen können, dass sie sich Wohnen in ihrer Heimatstadt auch leisten zu können“, sagt Frank Scharr, Kandidat der FDP für den Gemeinderat.

Gemeinsam mit den anwesenden Gästen diskutierte die Runde auch momentan

Schlecht gestalteter Fußgängerweg durch die Baustelle Lindauer Straße / Eisenbahnbrücke in Wangen (Aufnahme vom 27.03.2019)

Schlecht gestalteter Fußgängerweg durch die Baustelle Lindauer Straße / Eisenbahnbrücke in Wangen (Aufnahme vom 27.03.2019)

in der Stadt vorhandene Entwicklungen rund um die zuletzt eingerichtete Baustelle unter der Eisenbahnbrücke Lindauer Straße. Sauer aufgestoßen  war den Anwesenden ins Besondere die Fußgänger-Routenführung durch die Baustelle. „Was soll das? Der vorhandene Fußweg – halb auf dem Gehsteig, halb auf der Straße – kann weder mit Kinderwagen, und schon gar nicht mir Rollstuhl oder Rollator befahren werden! Hier hätte ich mir etwas mehr Sensibilität erwartet. Ohne Probleme hätte man doch den abgesenkten Bereich unterlegen können – dann wäre der Durchgang auch für alle offen“ konstatiert Dr. Klaus Schliz.

Zeitungsartikel Schwäbische Zeitung vom 18. April 2019 zur FDP Bürgersprechstunde zum Thema Wohnungen und dem schlechten Fußweg durch die Baustelle Lindauer Straße.

Zeitungsartikel Schwäbische Zeitung vom 18. April 2019 zur FDP Bürgersprechstunde zum Thema Wohnungen und dem schlechten Fußweg durch die Baustelle Lindauer Straße.