Der FDP-Ortsverband Württembergisches Allgäu geht zuversichtlich in die Kommunalwahlen am 26. Mai. Zwei Sitze im künftigen Wangener Gemeinderat hält der hiesige Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser für realistisch. Am Mittwochabend haben die Liberalen ihre Kandidatenliste aufgestellt.

Knapp 20 Mitglieder und Interessierte waren am Mittwoch ins Wangener Gasthaus Lamm gekommen, um dabei zu sein, wenn die örtliche FDP den ersten Anlauf unternimmt, in den Wangener Gemeinderat einzuziehen. „Als wir vor Monaten entschieden haben, eine liberale Liste in Wangen aufzustellen, war das noch ein Himmelfahrtskommando“, sagte der Ravensburger Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser, der als Versammlungsleiter fungierte. „Jetzt ist es mit insgesamt zwölf Kandidaten aber eine starke Liste, und ich glaube, dass wir realistische Chancen haben, zwei Sitze zu erreichen.“

Immerhin acht von 19 möglichen Plätzen kann die FDP im Wahlbezirk Wangener Kernstadt besetzen. Darunter sind durchaus auch bekannte Namen. So belegt das Vorstandsmitglied des Wangener Wirtschaftskreises, Frank Scharr, Listenplatz eins. Und bei der Nominierung am Mittwoch gab sich der 63-jährige Unternehmensberater schon recht selbstbewusst: „Mit dieser Kraft aus der Mitte heraus würde ich gerne den Rat etwas aufmischen.“ Kommunalpolitisch kein Unbekannter ist auch Klaus Schliz. Der 51-jährige Inhaber eines Pflegedienstes saß schon einmal für die CDU im Gemeinderat und steht nun auf FDP-Listenplatz zwei. Mit dem 19-jährigen Studenten Peter Nessensohn (Mitglied des Jugendgemeinderats) und dem 35-jährigen Software-Entwickler Markus Rosenwirth (früherer MTG-Handballtrainer) gibt es zwei jüngere Kandidaten auf den Plätzen drei und vier.

Auch in drei Wangener Ortschaften kann die FDP Kandidaten aufstellen. In Deuchelried beispielsweise geht der Unternehmer und Vorsitzende des 30 Mitglieder starken Ortsverbands, Sebastian Scherer, ins Rennen.

In Leupolz ist es der Zahnarzt und Jazz-Point-Vorsitzende Wolfram Bücking, in Haslach lässt sich André Le Guin aufstellen. „Für uns ist es ein echter Neuanfang“, sagt Scherer, der mit seinen Parteikollegen die Schwerpunkte für die Kommunalwahlen auf bezahlbaren Wohnraum, Verkehr und Parken, die Innenstadt, Gesundheit und Pflege sowie auf Kommunikation und Breitband legen will.

Mit einem „Bericht aus Berlin“ bestritt Benjamin Strasser den zweiten Teil des FDP-Nominierungsabends. Der Bundestagsabgeordnete ging in seinem Vortrag auf Themen wie Kohleausstieg, Dieselfahrverbote und Tempolimit, Bildungsföderalismus und Innere Sicherheit ein. Hier berichtete der FDP-Obmann im Untersuchungsausschuss zum Berlin-Attentäter Anis Amri über den aktuellen Stand der Dinge.

von Bernd Treffler (Schwäbische Zeitung, Ausgabe Wangen vom 07. Februar 2019)

Zeitungsbericht über die Nomienierung der Gemeinderatsliste 2019 für Wangen, Ausgabe Wangen der Schwäbischen Zeitung vom 07. Februar 2019.

Zeitungsbericht über die Nomienierung der Gemeinderatsliste 2019 für Wangen, Ausgabe Wangen der Schwäbischen Zeitung vom 07. Februar 2019.