Die Liberalen informieren sich über alternative Energieformen

Beim letzten Stammtisch der FDP Württembergisches Allgäu hatten die Liberalen Besuch von Rolf Haag, beruflich im Bereich der Umweltanalytik tätig, in seiner Freizeit u.a. engagiert in der Bürgerenergiegenossenschaft (BEG) und Mitglied des Energieteams Wangen.

Gerade im Hinblick auf die drastisch gestiegenen Energiekosten und die Versorgungsunsicherheit sieht Sebastian Scherer es für unumgänglich an, dass sich Deutschland – aber auch jeder einzelne – so unabhängig wie möglich von externen Energieformen zu machen.

In seinem rund einstündigen Impulsvortrag hat Rolf Haag die Hintergründe zur Sinnhaftigkeit eines weiteren Nahwärmenetzes in Wangen zusammengefasst. Nahwärme aus Hackschnitzeln erweisen sich als ideale Energieform, da sie regional gewonnen werden können, und in den nächsten Jahrzehnten wegen des sowieso fälligen Umbau unseres Nutzwaldes sowieso anfallen und vorhanden sein werden.

Im Anschluss wurden Fragen der Teilnehmer beantwortet.

Die gesamte Veranstaltung wurde sehr anschaulich von der Redakteurin der Schwäbischen Zeitung, Frau Susi Weber zusammengefasst – den Bericht zum Nachlesen finden Sie im Anhang.